Freitagskuchen – Cheesecake mit Schokolade und Ingwer

ingwercheesecake

Herr Minzzucker und ich haben in den meisten Dingen einen außerordentlich, manchmal auch fast schon beängstigend ähnlichen Geschmack. Wir haben ein ganzes Haus zusammen gebaut, den Großteil mangels alter Möbel neu eingerichtet und hatten außer bei einigen Lampen keine Meinungsverschiedenheit. Im Gegenteil – würde man uns jeweils allein in ein Möbelhaus schicken würde am Ende mindestens sehr ähnliche, vermutlich sogar die identischen Möbel rauskommen. Das ist natürlich sehr entspannt. Leider ist das bei Kuchen nicht so. Wir essen beide supergern Kuchen. Am liebsten täglich. Das war`s aber auch schon so ziemlich mit den Gemeinsamkeiten. Und leider richtet man ja seltener Wohnungen ein, als dass ein Kuchen ausgesucht werden muss. Der Mann steht auf Rührteige, Streuselkuchen, üppige Buttercremetorten. Ich mag Käsekuchen, Hefeteigsachen und Sahnetorten. Was Kuchen betrifft sind wir also höchst kompromissfähig. Diese Woche habe ich gewonnen: Es gab einen Cheesecake. Herr Minzzucker steht auf Schokolade (gut, ich auch) und auf Ingwer. Deshalb kam mir der Käsekuchen mit Schokoboden und Ingwer aus „Raffinierte Tartes“ von Alfons Schuhbeck und Annik Wecker gerade recht.

cheescakemitingwer

Ihr braucht für eine Springform (28 cm):

200 g kalte Butter

1 TL Salz

100 g Puderzucker

175 g Mehl

75 g Kakaopulver

Für die Cheesecake-Masse:

500 g Frischkäse

150 g Mascarpone

140 g Zucker

1 EL geriebener Ingwer

1 EL Zitronensaft

1 Prise Salz

1 Ei

1 Eigelb

Kakaopulver zum Bestäumen

 

Und so geht`s:

  1. Für den Teig Butter, Salz und Zucker geschmeidig rühren.
  2. Mehl und Kakao darüber sieben und unterrühren bis ein elastischer Teig entsteht.
  3. Teig ca. 1 Stunde kalt stellen.
  4. Danach den Backofen auf 180 °C vorheizen und den Teig glatt auf den Boden der Springform drücken.
  5. Den Boden etwa 12 Minuten vorbacken. Den Ofen dann auf 170 °C runterheizen.
  6. Für den Cheescake Frischkäse, Mascarpone und Zucker glatt rühren. Ingwer, Zitronensaft und Salz, anschließend Ei und Eigelb unterrühren.
  7. Masse auf dem Boden verteilen und den Kuchen ca. 40 Minuten backen.
  8. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

ingwerkäsekuchen

 

Ein wirklich leckerer Kompromiss. Beim nächsten Mal würde ich aber die Frischkäsemasse verdoppeln. Auch wenn der Kuchen wirklich gut schmeckt und die Kombination ganz wunderbar zusammenpasst, war für meinen Geschmack das Verhältnis von Boden und Cheesecakemasse nicht ausgewogen. Wer aber mehr auf Boden steht, findet genau das aber vielleicht auch perfekt.

Kompromisslosen Kuchengenuss wünscht Euch,

Dani

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: