Freitagskuchen – Beerenbombe mit Lemon Curd

joghurtkuchenmitlemoncurd

Frühlingsfrisch und extra fruchtig – das ist mein heutiger Freitagskuchen. Eine ganze Menge Beeren und Lemon Curd machen ihn zum wundervollen Frühlingsnachmittagsbegleiter. Ein kurzer Blick in den Kühlschrank führte heute Mittag nämlich schnell zur Erkenntnis, dass ich es für`s Osterfrühstück mit dem Einkaufen mal wieder etwas zu gut gemeint hab. Das kann ich gut. Es gibt ja schließlich nichts Schlimmeres als hungrige Gäste. Bei ein paar Sachen habe ich aber irgendwie wirklich viel zu viel – ich vermute doppelt – eingekauft. Die übrigen Eier und Butterberge sind anders eigentlich kaum zu erklären… Außerdem im Angebot: Eine ordentliche Portion selbstgemachtes Lemon Curd, das vom Rumstehen ja auch nicht besser wird und ein offener Joghurt.

zitronenbeerenkuchen

Resteverwertungsbacken also. Aber manchmal wird ja gerade aus solchen Sachen wirklich Gutes, das es wert ist aufgeschrieben, verbloggt und mal wieder gebacken zu werden. Heute war das zum Beispiel so. Dass die Sonne mit aller Kraft auf die Dachterrasse gestrahlt hat und die Blümchenwiese vor dem Haus in schönstem Gelb-Weiß-Grün-Frühlingsmix im leichten Windchen gewedelt hat, hat den Freitagnachmittagskaffee nicht gerade verschlechtert. Herr Minzzucker hat jedenfalls vier Kuchenstücke gegessen und den Kuchen damit offensichtlich für gut befunden.

beerenkuchen

Ihr braucht für ein tiefes Backblech

350 g weiche Butter

100 g Zucker

100 g brauner Zucker

1/2 TL gemahlene Vanille

1 Prise Salz

6 Eier

500 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

250 g Naturjoghurt

350 g gemischte TK-Beeren

300 g Lemon Curd

Und so geht`s:

  1. Den Backofen auf 170 °C vorheizen und das Backblech fetten.
  2. Für den Teig Butter, beide Zuckersorten, Vanille und Salz cremig rühren.
  3. Die Eier einzeln unterrühren.
  4. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Joghurt unterrühren.
  5. Den Teig auf das Backblech streichen.
  6. Beeren unaufgetaut mit dem Lemon Curd vermischen und auf den Boden klecksen.
  7. Kuchen ca. 45 Minuten backen.

joghurtkuchenmitbeeren

Der Boden ist schön fluffig und saftig. Besonders toll ist aber die Schicht aus Beeren und Lemon Curd. Herrlich säuerlich und unglaublich beerig-zitronig. Nachbackempfehlung: Auf jeden Fall. Nachessempfehlung: Am besten im Sonnenschein.

Fruchtige Frühlingstage wünscht Euch,

Dani

Advertisements

One response to “Freitagskuchen – Beerenbombe mit Lemon Curd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: