Osterfrühstück – Muffins mit Bergkäse und Spiegelei

spiegeleimuffin

Ostertraditionen sind ganz schön unterschiedlich. Das macht es – wenn zwei unterschiedlich feiernde Familien aufeinandertreffen – erst Mal nicht allzu leicht ein Osterfest vorzubereiten, mit dem Alle zufrieden sind. Bei mir gab es Ostern seit ich denken kann ein ausgedehntes Frühstück, das nahtlos ins Kaffeetrinken überging. Unterbrochen lediglich von der Osternestsuche, bei der alle Altersstufen mit einem kleinen Geschenk bedacht wurden. Bei Herrn Minzzucker gab es zu Ostern schon immer ein warmes Mittagessen. Unterbrochen vom Werfen eines geweihten Ostereis über das Hausdach während des Läutens der Kirchenglocken am Mittag. Das soll vor Blitzschlag schützen. Der Osternachmittagskaffee gehörte auch hier natürlich dazu. Danach war aber Schluss. Bei mir zuhause gab es immer noch ein Abendessen. Jetzt wo wir endlich Platz haben, um beide Familien um einen Tisch zu versammeln wird Ostern also bei uns stattfinden. Es wird Frühstück geben, mit ein paar warmen Kleinigkeiten, außerdem das Ostereiwerfen und eine Osternestsuche, Kuchen und zum Abendessen die sicherlich vorhandenen Reste vom Frühstück. Kompliziert ist das durchaus ein wenig. Und dann meinen es alle gut und möchten etwas beisteuern. In den letzten Tagen gab es deshalb mehrfaches freundliches Ablehnen meinerseits. Immerhin habe ich frei und kann den ganzen Tag wilde Küchenorgien abhalten! Ein Muss für unser Osterfrühstück sind Muffins mit Spiegelei. Eigentlich kommt ja Bacon hinein. Herr Minzzucker macht das auch so. Ich habe festgestellt, dass sie stattdessen auch mit einer Scheibe Bergkäse ganz wunderbar schmecken.

muffinbacon

Ihr braucht pro Muffin:

1 Scheibe Toast

etwas Butter

1 Scheibe Bacon oder Bergkäse

1 nicht zu großes Ei

Salz

Pfeffer

Und so geht`s:

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Vom Toast je nach Geschmack die Rinde entfernen und eine Seite buttern.
  3. Brot mit der Butterseite nach unten in eine Muffinform drücken.
  4. Eine Scheibe Bacon oder Käse hineinlegen.
  5. Ein Ei hineingleiten lassen.
  6. Muffin ca. 10 Minuten backen – je nachdem wie flüssig Ihr das Ei mögt.

frühstücksmuffin

Ein tolles Frühstück! Ich habe da nur ein keines Ei-Problem. Ich mag das Eigelb gern sehr flüssig. Das Eiweiß muss aber ganz fest sein, weil mich dieses Glibberzeug sonst echt anekelt. Bei Frühstückseiern esse ich deshalb immer nur das Eigelb. Das Eiweiß hat zuhause dann immer mein Papa gegessen. Eine Tradition die Herr Minzzucker glücklicherweise übernommen hat. Ein besonderer Glücksfall ist da übrigens mein Patenkind: Er liebt Ostereier. Nur der Flummi (=Eigelb) bleibt übrig. Ich erkläre mich immer sehr gern bereit, Verwerterin sämtlicher Flummis zu sein und bekomme an Ostern immer mal wieder ein kugelrundes Eigelb auf meinen Teller gelegt.

Gibt es in Euerer Familie eigentlich Ostertraditionen?

Ein oberleckeres Osterfrühstück wüscht Euch,

Dani

Advertisements

6 responses to “Osterfrühstück – Muffins mit Bergkäse und Spiegelei

  • marco

    In meiner Familie gibt es die Ostertradition, dass meine Oma und ich jeweils am Karfreitagvormittag in eine nahe gelegene Fischzucht fahren und uns dort mit fangfrischen Forellen für die ganze Sippschaft eindecken. Wieder daheim wird dann die ganze Familie mit Forellen à la meunière, hausgemachter Mayonnaise, Rahmspinat und Salzkartoffeln verköstigt. Nur das Osterhasensuchen lassen wir aufgrund des fortgeschrittenen Alters mittlerweile sein 😉 Die Hasen stehen jetzt direkt schon auf dem Tisch. Bei jedem Tellerchen einer 🙂

    Das Osterfrühstück gönne ich mir dann meistens alleine. Und das variert! Solche Toastmuffins hier wollte ich aber schon extrem lange mal ausprobieren, da werde ich mich über die anstehenden Ostertage definitiv mal dran versuchen! Nur die Förmchen muss ich noch irgendwo auftreiben 🙂 Dir ein schönes Osterfest und gute Erholung!

    • minzzucker

      Klingt nach einer tollen Ostertradition! Ich warte ja gerade auf die Osterlammlieferung meiner Oma. Die „darf“ nämlich nur sie backen 😉 Dir auch schöne Ostern!
      Herzliche Grüße,
      Dani

  • Verena Becker

    Diese Muffins habe ich auch letztens mal an einem (verkaterten) Sonntag gemacht, würzig, deftig und lecker!! 😉 Sieht gut aus!!

  • salzpfefferkokos

    Diese Muffins sind ja echt in aller Munde momentan… Kein Wunder, die idee ist auch einfach super! Wird ausprobiert – in der Bergkäsevariante! Schöne Ostern wünsche ich Dir. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: