Freitagskuchen – Zitrone und Rosmarin

zitronenkuchen

Zitrone und Rosmarin – eine Mischung die ich total gerne mag. Seit ich Anfang der Woche bei Marco das Rezept für Zitronen-Rosmarin-Sirup gesehen habe, lacht micht der Rosmarinstock vor unserer Haustür jedesmal an, wenn ich an ihm vorbeilaufe und fordert mich quasi auf ihn endlich zu räubern und mit einer Zitrone zusammen zu bringen. Heute hatte er gewonnen. Es gab Rosmarin-Zitronenkuchen. Eine tolle Mischung auch im Kuchen und wunderbar passend zum Frühling!

rosmarinkuchen

Für eine Kastenkuchen (20 cm) braucht Ihr:

190 g weiche Butter

Schale von zwei Zitronen

1 TL gehackter Rosmarin

100 g weißer Zucker

50 g brauner Zucker

3 eier

190 g Mehl

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

1 EL Mascarpone

Zutaten für den Sirup:

40 g Zucker

Saft von 2 und Schale von einer Zitrone

2 Zweige Rosmarin

Und so geht`s:

  1. Den Ofen auf 170°C vorheizen und die Kastenform fetten und mit Mehl ausstäuben.
  2. Butter, Zitronenschale, Rosmarin und Zucker schaumig schlagen.
  3. Eier einzeln unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver und Salz mischen und unterrühren.
  5. Die Mascarpone unterrühren.
  6. Teig in die Form füllen und ca. 50 Minuten backen.
  7. In der Zwischenzeit alle Zutaten für den Sirup in einen Topf geben und bei kleiner Hitze einreduzieren.
  8. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, sofort mit einem Stäbchen Löcher hineinstechen und den Sirup darüber träufeln.
  9. Kuchen kurz stehen lassen, dann stürzen und abkühlen lassen.

zitronenrosmarinkuchen

Wie so oft bei Rührkuchen ist der Clou für mich hier der Sirup. Ich liebe sirupgetränkte Rührkuchen! „Endlich mal ein Zitronenkuchen der nach Zitrone schmeckt“ – befand Herr Minzzucker während er sich das dritte Stück genehmigte. Und die kleine Rosmarinnote schadet natürlich auch nicht. Ganz nebenbei konnten wir beim Kaffeetrinken dem Fischreiher bei seinem Festschmaus zuschauen, der beschlossen hat nur wenige Meter von uns entfernt sein Nachmittagsmahl einzunehmen. Ein wirklich toller Vogel war das. Nur auf`s Foto wollte er leider nicht.

Entspannte Kaffeestunden wünscht Euch,
Dani

 

 

 

Advertisements

8 responses to “Freitagskuchen – Zitrone und Rosmarin

  • marco

    Genial! 🙂 Es geht nichts über getränkten Zitronenkuchen. Früher hatte ich ihn immer ohne zubereitet, heute kann ich mir das in keinster Weise mehr vorstellen.

    Zitrone und Rosmarin aber in Form eines Kuchens zusammenzubringen – darauf wäre ich so gar nicht gekommen! Ich stelle mir das ganz wunderbar vor! Glücklicherweise habe ich noch jede Menge Sirup übrig, das erspart schon mal einen Arbeitsschritt 😉 Lieben Dank für den Tipp, wird definitiv demnächst ausprobiert!

  • Schokohimmel

    Mmmmhhh, ein saftiger, einfacher Rührkuchen – klasse! Kann mir die Kombi mit Rosmarin gut vorstellen. Schöne, leckere Idee 🙂 .

  • Charlie

    Hallo Dani! Dann lasse ich Dir auch mal einen Gruß da – ich liebe Deine Fischreihererzählungen ja eh 🙂 Und rosmarin habe ich grade im Garten angepflanzt, wenn der groß ist, will der auch in einen Kuchen.
    Einen Schwedenstuhl kannst Du auf dem Bayernlager bestimmt abstauben und dann später bequem am Wasser dem Reiher auflauern.
    Lg Charlie

    • minzzucker

      Liebe Charlie,
      Schwedenstuhl beim Fischreiher klingt toll! Mittlweile sind es sogar zwei Reiher! Ich hoffe ja sehr auf kleine Vogelbabys 😉
      Liebe Grüße,
      Dani

  • Verena

    Ich lieeeebe getränkte Zitronen- oder Orangenkuchen, so einer ist bei mir auch noch in der Warteschleife von zu verbloggenden Rezepten…
    solche schlichten Kuchen für meinen Gaumen ein echtes Highlight, so schön saftig und luftig, wer braucht da schon hochdekorierte Sahnetorten…? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: