Kokosnussiger Schokomuffin – wenn es schnell gehen muss

schokokokosmuffins

Manchmal muss es einfach schnell gehen in der Küche. Dieses „noch schnell was kochen“ ist im Hause „minzzucker“ gerade Dauerzustand. Es gibt Brotzeit, schnelle Pastagerichte und gestern gab es tatsächlich fertig gekauften Kartoffelsalat und Fischstäbchen. Ein bisschen nervig ist das ja schon, aber wir stecken mitten im Hausbau und nach zehn Stunden auf der Baustelle ist da einfach keine Energie mehr für große Kochereien. Und vor allem ist der Hunger viel zu groß, um das Essen noch lange aufzuschieben. An Kuchenbacken ist gar nicht zu denken. Weil wir diese Woche so fleißig waren, haben wir uns heute einen etwas verspäteten Baustellenbeginn genehmigt und ich habe den Morgen genutzt, um mal wieder zu backen. Schnell sollte es natürlich trotzdem gehen und für eine Kaffepause auf der Baustelle geeignet sein. Deshalb sind es „meine“ Schokomuffins geworden. Die gibt es seit Jahren immer wieder und ich musste sie eine zeitlang auf so viele Feiern mitbringen, dass ich sie wirklich nicht mehr backen und essen mochte. Mittlerweile mag ich sie aber wieder. Heute morgen ist mir schließlich noch eine Tüte Kokosraspel ins Auge gestochen. Und Schokolade mit Kokos könnte ich sowieso jeden Tag essen.

schokomuffinsmitkokos

Ihr braucht für ca. 18 Muffins:

70 g Butter

150 g Zucker

1 Msp gemahlene Vanille

1 Ei

210 ml Milch

1 TL Essig

300 g Mehl

2 TL Backpulver

1 TL Salz

80 g Kakaopulver

100 g Schokotropfen

1/2 Dose gezuckerte Kondensmilch

1/2 Pck Kokosflocken

Und so geht`s:

  1. Kondensmilch und Kokosflocken vermischen und zu Seite stellen. Versucht nicht die ganze Schüssel leerzuschlecken, bevor ihr die Muffins damit gefüllt habt…
  2. Den Backofen auf 170 °C vorheizen und Papierförmchen in ein Muffinblech setzen.
  3. Butter, Zucker, Vanille und Ei miteinader verrühren.
  4. Essig und Milch dazu geben und unterrühren.
  5. Mehl, Backpulver, Salz, Kakao und Schokotropfen mischen und unter den Teig rühren.
  6. In jede Muffinform einen Teelöffel Teig geben.
  7. Darauf je einen Teelöffel Kokosmasse geben.
  8. Mit Teig bedecken.
  9. Die Muffins ca. 20 Minuten backen.

kokosschokomuffins

Wenn Ihr die Muffins ohne Füllung backt, bekommt ihr ungefähr 12 Stück. Die Kokosmasse ist das allereinfachste und schnellste ever und unfassbar lecker. Ich musste nochmal ein wenig nachmachen damit ich das Zeug pur esslöffelweise frühstücken konnte… Schmeckt sicher auch toll in einer Nachspeise mit Quark oder natürlich Mascarpone oder Sahne und Ananas. Vielleicht ist das ja ein würdiger Nachfolger für die puren Schokomuffins als Partymitbringsel, die von Brownies abgelöst wurden, die ich auch schon gefühlte tausendmal gebacken habe. Habt Ihr eigentlich auch Kuchen oder Salate, die ihr immer wieder zu Einladungen mitbringen sollt?

Schokoladige Kaffeepausen wünscht Euch,

Dani

Advertisements

9 responses to “Kokosnussiger Schokomuffin – wenn es schnell gehen muss

  • marco

    Kokosnuss und Schokolade – Aufeinandertreffen zweier Giganten 🙂 und wenn’s dann erst noch so schnell geht und lecker schmeckt… wirklich mal eine tolle Alternative zu den zwar leckeren, aber mittlerweile etwas langweiligen Brownies…

    • minzzucker

      Stimmt, Brownies haben mittlerweile auch schon ein bisschen ausgedient. Wobei ich ziemlich lang keine mehr gemacht hab. Vielleicht sollt ich ja mal wieder. Mit Kirschen wär lecker. Oder Johannisbeeren.

  • Marie

    Oh, wie liest sich das lecker!
    Dankeschön, für dieses Rezept mit so schönen Fotos, ebenso wie das bestimmt tolle Kirsch-Schnecken-Rezept… über das ich grade auf Deiner Seite gestoßen bin 🙂

    Eine kleine Frage noch:
    Wie viel Mehl sollte in den Muffinteig? Konnte ich leider nicht finden..

    Liebe Grüße und alles Gute für Euren Hausbau!
    Marie

  • tomatenblüte

    Dein Stress kommt mir allzu bekannt vor. Wir bauen zwar gerade kein Haus, aber renovieren es gerade. Es gibt nur schnell…schnell…
    Da sind fixe Sache sehr willkommen! 🙂 🙂

  • Ju

    Ein kokusnussiger Schokomuffin? Traum-Kombi :-)!!

  • querSchnitt

    MMMMhhhhh – sieht das gut aus!

  • Cathi Blume

    Bei den Muffins könnte ich mich auch glatt entspannen- obwohl ich nicht den ganzen Tag auf der Baustelle war 🙂
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: