Klein aber oho – Minicupcakes mit Erdbeeren und Schuss

Erdbeermuffins

In einige Dingen bin ich ein echtes Mädchen. Ich habe zum Beispiel einen wirklich ausgeprägten Schuhtick, der jedes Klischee erfüllt. Und ich mag alles, was niedlich und klein ist. Deshalb stehe ich natürlich auf Minigugl, Minicupcakes und Co. Ich werde da ganz gern ein bisschen belächelt, weil die „Ich-backe-wenn-es-unbedingt-sein-muss-Fraktion“ nicht versteht, warum man viele kleine Kuchen backt, wenn man viel schneller auch einen großen haben kann. Dabei gibt es ganz praktische Gründe, die kleinen Kuchen zu zaubern. Sie sind schnell auf einmal im Mund, Teller und Kuchengabel sind überflüssig und dass sie auch noch nett anzuschauen sind, schadet ja nicht! Deshalb mussten die Minis kürzlich zum Sektempfang nach der standesamtlichen Hochzeit einer Freundin unbedingt gebacken werden. Sommerlich mit Rum und Erdbeeren – lecker!

minicupcake-erdbeere-rum

Das Rezept stammt wieder einmal aus „Süße Sünden“. Weil das Buch seinem Namen aber alle Ehre macht und die meisten Rezepte echt süß und auch sehr mächtig sind, habe ich ein klein wenig rumgeändert.

Ihr braucht für 24 Mini-Cupcakes:

100 ml weißer Rum

130 g Zucker

150 g Erdbeeren

40 g weiche Butter

120 g Mehl

1,5 TL Backpulver

1 TL Vanillezucker

1/4 TL Salz

1 Ei

120 ml Milch

Und für das Frosting:

40 g weiche Butter

40 g Frischkäse

Schale und Saft von einer Biolimette

4 TL Milch

Kleine Erdbeeren zum dekorieren.

Und so geht`s:

  1. Rum und 30 g Zucker in einem Topf aufkochen und um die Hälfte einreduzieren.
  2. Die Erdbeeren klein schneiden und im Rum ca. eine halbe Stunde ziehen lassen. Anschließend abgießen. Den Sirup dabei auffangen.
  3. Den Backofen auf 170 °C vorheizen und das Muffinblech mit Papierförmchen füllen.
  4. Butter, Mehl, Backpulver, übrigen Zucker, Vanillezucker und Salz zu einer sandigen Masse verrühren.
  5. Ei und Milch verrrühren und unter die sandige Masse rühren, so dass ein glatter Teig entsteht.
  6. Je einen Klecks Teig in die Muffinförmchen geben. Daurauf die Erdbeeren verteilen und mit Teig auffüllen.
  7. Muffins ca. 12 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen und in der Form mit dem Sirup beträufeln.
  8. Aus dem Blech lösen und abkühlen lassen.
  9. Für das Frosting Butter, Frischkäse, Puderzucker und Limettenschale verrühren.
  10. Je 4 TL Milch und Sirup, sowie den Limettensaft unterrühren.
  11. Frosting auf den Muffins verteilen und kurz vor dem Servieren mit Erdbeerscheiben dekorieren.

Erdbeercupcakes

Sie scheinen geschmeckt zu haben. Es war jedenfalls kein Krümelchen übrig. Dazu gab Rhabarber-Minigugl, die auch ratzeputz aufgefuttert waren. Ich mag das ja – Hochzeiten und Freudentränchen und Brautsträuße. Auch typisch Mädchen… Und ich mag die Backgelegenheiten, die Hochzeiten nun mal auch sind. Die nächste steht schon vor der Tür und am liebsten würde ich das gesamte Kuchenbuffet backen.

Freudige Festebackereien wüscht Euch,

Dani

Advertisements

One response to “Klein aber oho – Minicupcakes mit Erdbeeren und Schuss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: