Willkommen im Gemüsehimmel: Ottolenghis Gemüsetarte

röstgemüsetarte

Ja, auch mich hat es jetzt erwischt. Ich sag nur Yotam Ottolenghi. Schuld ist das Christkind. Das hat mir nämlich diese violette Mundwässerungsgarantie unter den Baum gelegt und die jetzt dafür sorgt, dass ich nur noch mit diesem Buch bewaffnet auf dem Sofa, in der Küche, am Esstisch, in der Badewanne und im Bett anzutreffen bin. Ich gestehe: Ich liebe es. Und das wo ich gerade ein Rezept daraus ausprobiert habe. Bei der „Mediterranen Gemüsetarte all inclusive“ ist wirklich alles inklusive: buntes Gemüse, cremiger Käse und vor allem eine XXL-Ration Genuss. Zufriedenheit nach dem Essen garantiert.

tartesüßkartoffeln

Am Rezept habe ich nichts geändert, lediglich die Formgröße habe ich dem Angebot im Küchenschrank angepasst und das hat super funktioniert. Die Tarte dauert ein bisschen, aber hier lohnt sich wirklich jede Sekunde in der Küche!

Für eine Springform (26 cm) braucht Ihr:

Mürbeteig

1 rote und 1 gelbe Parikaschote

Olivenöl

1 Aubergine

1 Süßkartoffel

1 Zucchini

2 Zwiebeln

2 Lorbeerblätter

Thymian

120 g Ricotta

120 g Feta

1 Handvoll Cherrytomaten

2 Eier

1 Becher Sahne

Und so geht´s:

  1. Mürbeteig nach Eurem Lieblingsrezept zubereiten und kalt stellen.
  2. Den Ofen auf 230 °C vorheizen.
  3. Stielansatz und Kerne von den Paprikaschoten entfernen. Schoten in eine kleine Auflaufform geben, mit Olivenöl beträufeln und in den Ofen geben. Die Schoten backen, bis die Haut schwarz ist. Dafür müsst Ihr sie einige Male umdrehen.
  4. Die Zwiebeln in Ringe, das restliche Gemüse in recht grobe Stücke schneiden.
  5. Auberginenstücke mit ca. 4 EL Olivenöl in eine Auflaufform geben. Salzen und Pfeffern und in den Ofen geben.
  6. Nach einer knappen Viertelstunde die Süßkartoffeln dazugeben und mitbacken.
  7. Nach einer weiteren Viertelstunde Zucchinistücke dazugeben und backen bis alles gar ist. Das dauert ungefähr 10 Minuten.
  8. Die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Olivenöl, Salz und den Lorbeerblättern langsam braun und weich braten.
  9. Die Paprika aus dem Ofen nehmen, sobald sie rundherumm schwarz sind und unter einem feuchten Geschirrtuch abkühlen lassen. Dann häuten, in Stücke schneiden und zum Gemüse geben.
  10. Das restliche Gemüse ebenfalls aus dem Ofen holen und beiseite Stellen. Die Temperatur auf 160 °C schalten.
  11. Den Teig in eine Springform geben, einige Male mit einer Gabel einstechen und ca. 10 Minuten blindbacken. Anschließend nochmal ca. 15 Minuten hellbraun backen.
  12. Den Boden aus dem Ofen nehmen und zunächst die Zwiebeln, dann das Röstgemüse darauf verteilen. Einige Stiele Thymian abzupfen und darauf verteilen.
  13. Ricottakleckse und Fetastückchen auf dem Gemüse verteilen. Tomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf der Tarte verteilen. Sahne und Eier miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über das Gemüse gießen. Erneut mit Thymianblättern bestreuen.
  14. Die Tarte ca. 45 Minuten backen.
  15. Aus dem Ofen nehmen und mindestens 10 Minuten abkühlen lassen.
  16. Kerzen anzünden, Wein einschenken und den Tisch decken.
  17. Die Tarte aufschneiden, essen und in Genussschweigen verfallen.

gemüsetarte
Der Clou an dieser Tarte ist das Zusammenspiel aus Ricotta und Feta mit dem Gemüse. Und die Süßkartoffel. Die ist irgendwie einfach unbeschreiblich zart und mehlig und süß. Das Rezept ist laut Buch übrigens für 4 – 6 Personen. Vergesst es… Wir haben drei Viertel davon im Laufe des Abends zu zweit gegessen. Gut, wir konnten uns kaum mehr bewegen. Aber diese Tarte ist so gut, da bin ich mit einem Viertel nicht zufrieden, weil ich mir immer wieder ein Streifchen wegschneiden muss.

Nehmt Euch die Zeit und probiert das Rezept aus. Es lohnt sich sowas von!

Gemüsige Grüße,

Dani

Advertisements

5 responses to “Willkommen im Gemüsehimmel: Ottolenghis Gemüsetarte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: