Wie im Märchen – Schneewittchenbrownies

Himbeeren und Schokolade sind eine echte Gute-Laune-Garantie finde ich. Die Säure der Früchte harmoniert so wunderbar mit der schmelzenden Schokolade, dass ich eigentlich jeden Tag Himbeeren und Schokolade essen könnte. Allerdings finde ich eigentlich, dass man möglichst saisonal essen sollte und Himbeeren passen sowieso nur zu strahlendem Sommer und Sonnenschein. Allerdings spielt der Herbst ja gerade eine Runde Sommer und deshalb passen Himbeeren dann eben auch im Oktober!

Das Rezept für diesen unwiderstehlichen Kuchen stammt aus der Oktoberausgabe der „lecker“. Der Kuchen ist schnell gemacht und er vereint einige meiner absolut liebsten Kuchen und Geschmackskombinationen. Die Basis bildet ein saftiger Brownie – diesmal mit weißer und dukler Schokolade. Darauf nimmt ein mädchenrosafarbener Cheesecake Platz, angereichert mit einer ordentlichen Portion Himbeeren. Lecker!

Übrigens hat der Sommerherbst perfekt mitgespielt. Die Sonne hat brav auf die Balkonpflanzen gestrahlt, so dass wir gestern doch tatasächlich kurzärmelig und mit Sonnenbrille auf der Nase auf dem Balkon kaffeeklatschen konnten. Seht Ihr den Schatten von der Gabel auf dem Kuchen? Damit Ihr mir auch glaubt! Dazu haben wir die Schneewittchenbrownies gefuttert: Rot wie köstlichste Himbeeren, weiß wie cremiger Frischkäse und schwarz wie dunkle Zartbitterschokolade.

Zutaten (für eine Fettpfanne oder eine eckige Springform 24×35 cm)

Für den Teig:

100 g weiße Schokolade

100 g Zartbitterschokolade (70 % dürfen es schon sein und fair trade schadet natürlich auch nicht)

350 g Zucker

4 Eier

350 g Butter

60 g Kakao

300 g Mehl

1 TL Backpulver

Für den Himbeer-Cheesecake:

400 g Frischkäse (Doppelrahmstufe natürlich – wie immer)

50 g Zucker

1 Ei

gemahlene Vanille

300 g TK-Himbeeren

Und so geht`s:

  1. Die Backform einfetten und den Ofen auf 175 °C (Umluft 150 °C) vorheizen.
  2. Beide Schokoladensorten in Stücke brechen und zusammen mit der Butter bei mäßiger Hitze schmelzen lassen.
  3. Frischkäse, Zucker, Vanille nach Geschmack und Ei gut miteinander verrühren. Die Himbeeren aus der Gefriertruhe nehmen und antauen lassen.
  4. Zucker und Kakao zur geschmolzenen Schoko-Butter-Mischung geben und miteinander verrühren.
  5. Die Eier in einer weiteren Schüssel verrühren und dann zum Teig geben.
  6. Mehl und Backpulver mischen und bei kleiner Stufe kurz unterrühren.
  7. Die Himbeeren unter die Frischkäsemasse heben.
  8. Teig in die Form gießen und glatt streichen.
  9. Himbeermasse darauf verteilen.
  10. Den Kuchen genau 37 Minuten backen – in meinem Ofen (der ja bekanntlich immer kürzer braucht). Dann sind die Brownies noch so richtig teigig (das müssen sie für mich sein).

Ein wirklich herrlich cremiger, fruchtig-schokoladiger Kuchengenuss!

Sonnige Herbsttage wünscht Euch,

Dani

Advertisements

3 responses to “Wie im Märchen – Schneewittchenbrownies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: