Aus Alt mach Neu- schokoladiges Zitronentiramisu nach Cheesecake-Art

Wenn ich etwas nicht leiden kann, dann ist es die Verschwendung von Nahrungsmitteln. Blitzschnell werde ich zur Moralapostelin mit erhobenem Zeigefinger und fasel Dinge wie „In Afrika verhungern Kinder“ oder „Das liegt an unserem viel zu großen Überfluss“. Verdrehte Augen meines Gegenübers garantiert. Aber ich finde einfach, dass es nicht in Ordnung ist Lebensmittel wegzuwerfen. Schließlich ist es nicht schwer aus Resten noch etwas zu zaubern. Deshalb will ich Euch ermutigen mit übrigen Dingen einfach zu experimentieren, nach dem persönlichen Geschmack und den Zutaten im Vorratsschrank zu kombinieren und den Anteil an Lebensmitteln, die in der Mülltonne landen möglichst gering zu halten. Deshalb kommt hier der erste Beitrag in der Kategorie „Aus Alt mach Neu“.

Hauptfigur heute: Ein ziemlich trockener Rest Schokoladenkuchen vom Wochenende. Staubtrocken würde es vielleicht besser treffen. Außerdem dabei: Übriger Frischkäse vom Sandwich gestern Mittag und eine Zitrone, deren beste Tage auch schon eine Weile her sind. Schokolade und Zitrone ergeben eine köstliche Mischung, der Frischkäse ruft mir „Cheesecake“ entgegen. Keine halbe Stunde später ist der heutige Nachtisch fertig: Zitroniges Schokoladentiramisu nach Cheesecake-Art.

Zutaten für 4 Personen

Kuchenreste

4 TL Grand Marnier

150 g Frischkäse

100 g griechischer Joghurt

200 g Schmand

2 EL Zucker

1 Msp gemahlene Vanille

1 Zitrone

4 TL Lemon Curd

Und so geht`s:

  1. Den Kuchen in Scheiben schneiden oder in Stücke brechen und vier Förmchen oder Gläser damit auslegen. Mit je einem Teelöffel Grand Marnier tränken.
  2. Die Zitrone waschen und die Schale abreiben. Dann filetieren und das Fruchtfleisch in ziemlich kleine Stücke schneiden.
  3. Frischkäse, Joghurt, Schmand, Zitronenschale und Zucker gut miteinander verrühren. Zitronenschale unterrühren.
  4. Die Masse auf dem getränkten Kuchen verteilen.
  5. Auf jede Portion einen Teelöffel Lemon Curd geben und verstreichen.

Schneller kann ein Dessert kaum sein. Schmeckt überhaupt nicht nach Resteverwertung und sieht ganz nebenbei hübsch aus. Nach einigen Stündchen im Kühlschrank schmeckt es noch besser.

Was sind Eure liebsten Rezepte für Kuchenreste?

Gutes Reste-Schlemmen wünscht Euch,

Dani

Advertisements

One response to “Aus Alt mach Neu- schokoladiges Zitronentiramisu nach Cheesecake-Art

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: