Kunterbunt – Gemüsenudelauflauf mit Fetaguss

Nudelauflauf steht auf meiner persönlichen „Leckerliste“ ganz weit oben. Das liegt vor allem daran, dass ich schlicht und einfach auf Pasta stehe. Wenn dann noch eine ordentliche Schicht Käse im Spiel ist, schmelzen der Käse und ich gemeinsam dahin. Besonders gern mag ich diesen Auflauf. Die Kombination aus Gemüse, fruchtiger Tomatensoße und würzigem Fetaschmand ist einfach unwiderstehlich…

Ein Auflauf von der Sorte alles schnell zusammenwerfen, Sößchen drüber, backen ist das nicht. Aber es lohnt sich!

Das Gemüse kann im Prinzip ganz nach Lust und Vorrat zusammengestellt werden. Ich persönlich finde das Zusammenspiel von Paprika, Zucchini und Auberginen unschlagbar.

Insgesamt besteht der Auflauf aus vier verschiedenen Kleinigkeiten, die Ihr vorbereiten müsst: Tomatensoße, Gemüse, Guss und – Überraschung – gekochte Nudeln.

Einkaufszettel für 4 Personen:

Für die Tomatensoße:

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

1 Packung passierte Tomaten

Kräuter und Gewürze

Für das Gemüse:

1 Aubergine

1 Zucchine

2 Paprikaschoten

getrockneter Oregano

frischer Thymian

Für den Guss:

1 Becher Schmand

2 Eigelb

150 g Feta

Außerdem:

250 g Nudeln (am besten irgendwas röhrenförmiges)

evtl. Käse zum Überbacken

Und so geht`s:

  1. Für die Tomatensoße Schalotte und Knoblauch hacken und in etwas Olivenöl glasig dünsten. Wer es gern scharf mag, kann hier auch eine kleingeschnittene Chilischote dazu geben. Mit den passierten Tomaten aufgießen. Soße mit Salz, einer Prise Zucker, Pfeffer und Kräutern nach Geschmack abschmecken. Die Soße bei leichter Hitze köcheln lassen.
  2. Die Aubergine in Würfel schneiden und in ein Sieb geben. Mit viel Salz bestreuen und Wasser ziehen lassen.
  3. Paprika schälen und in Würfel schneiden. Zucchini ebenfalls würfeln.
  4. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Alle drei Gemüsesorten nacheinander anbraten. Das Gemüse sollte gar und leicht geröstet sein. Der Aufwand jedes Gemüse einzeln zu braten lohnt sich. Der Geschmack des Auflaufs ist hinterher tatsächlich ein anderer.
  5. In der Zwischenzeit einen Topf Salzwasser aufsetzen und die Nudeln kochen. Sie sollten nicht zu weich sein, weil sie im Ofen weiter garen. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  6. Sind alle Gemüsesorten gebraten, dürfen sie gemeinsam zurück in die Pfanne. Mit Salz, Pfeffer und viel getrocknetem Oregano abschmecken.
  7. Tomatensoße abschmecken und zusammen mit den Nudeln zum Gemüse geben. Alles in eine Auflaufform umfüllen.
  8. Für den Guss Feta zerbröckeln und mit Schmand und Eigelb verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte die Masse zu dickflüssig sein, kann mit etwas Milch verdünnt werden. Schmandguss über die Nudeln gießen.
  9. Den Auflauf ca. 30 Minuten im Ofen überbacken.

Beim letzten Mal hatte ich ein wenig Pestokäse im Kühlschrank, der weg musste. Damit habe ich eine Hälfte des Auflaufs zusätzlich überbacken. Sehr mächtig – aber auch sehr lecker.

Das schöne an diesem Gericht ist, dass altes Schrumpelgemüse gut verarbeitet werden kann.

Übrigens schmeckt auch das Gemüse allein als lauwarmer Salat mit etwas Balsamico und Parmesanspänen richtig gut. Und natürlich sind „nur“ Nudeln und Gemüse vermischt ein leichteres und schnelleres eigenständiges Gericht.

Käsigen Pastagenuss wünscht Euch,

Dani

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: